Was gibt es neues im Versicherungsrecht?

Wir bleiben für Sie am Ball!

Das Recht ist wandelbar. Es ist stetigen Veränderungen unterworfen, da sich die allgemeinen Wertvorstellungen, die Lebensbedingungen, der technische Fortschritt und die wirtschaftlichen Gegebenheiten in einer Gesellschaft ändern. Doch nicht nur die Gesetze werden ständig vom Gesetzgeber angepasst und überarbeitet, auch durch die Rechtsprechung wird das Recht weiterentwickelt und vervollständigt. Rechtsbegriffe, die bis dato interpretationsbedürftig waren, werden durch Gerichte ausgefüllt und richtungsweisende Wertungen getroffen.

Um sein Recht erfolgreich durchsetzen zu können, muss man es kennen. Aus diesem Grund informieren wir hier regelmäßig über aktuelle Entscheidungen der Justiz.

Versicherungsrecht Offenbach

Soforthilfe im Versicherungsrecht

Sie benötigen rechtliche Beratung? Rufen Sie uns an oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Wir sind bekannt aus:

Mitgliedschaften:

Deutscher Anwaltverein Frankfurter Anwaltsverein Mitgleid im Anwaltverein AG Medizinrecht Deutsche Gesellschaft für Kassenarztrecht Anwälte für Ärtzte

Umfrage: Was müsste passieren, damit Sie eine BU-Versicherung abschließen?

9. Juli 2020

Bei der Absicherung ihrer Arbeitskraft sind die Deutschen zögerlich – und gehen damit vermeidbare Risiken ein. Doch was müsste sich ändern, um das Interesse an BU-Policen zu steigern? Eine aktuelle Umfrage kommt zu eindeutigen Ergebnissen. Eigentlich sind die Deutschen bekannt für ihr hohes Sicherheitsbewusstsein. Allerdings legen viele eine bemerkenswerte Lässigkeit an den Tag, wenn es […]

Weiterlesen

Kein Nebeneinander der Leistungen aus Berufsunfähigkeitsversicherung und Krankentagegeldversicherung

4. Juli 2020

Wie das Landgericht Cottbus kürzlich entschied (Az. 6 O 444/18), schließen sich die Leistungen aus der Berufsunfähigkeitsversicherung und der Krankentagegeldversicherung aus. Bezieht ein Versicherungsnehmer beide Leistungen, ist er unter Umständen verpflichtet, die Leistung aus der Krankentagegeldversicherung zurückzuerstatten. Versicherungsnehmer schließt Krankentagegeldversicherung ab – der Sachverhalt Der Versicherungsnehmer schloss bei der klagenden Versicherung eine Krankentagegeldversicherung ab. Solche […]

Weiterlesen

Stadt und Kreis Offenbach von Starkregenereignissen in Hessen am häufigsten betroffen

3. Juli 2020

Nach Angaben des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) haben zwischen 2002 und 2017 insgesamt 707 kurze und heftige Starkregenfälle in Hessen Schäden an Wohngebäuden in Höhe von 500,3 Millionen Euro verursacht. Etwa 103.000 Schäden wurden durch die Wohngebäudeversicherer registriert. Besonders betroffen von diesen Ereignissen waren der Landkreis Offenbach mit insgesamt 17 Starkregenereignissen und die Stadt […]

Weiterlesen

Berufsunfähigkeit bei Sporttrainern: ohne Ballwechsel keine Tätigkeit als Trainer möglich

16. Juni 2020

Wenn ein Tennistrainer/Tennislehrer gesundheitlich nicht mehr in der Lage ist seinen Schülern einen Ballwechsel zu demonstrieren, dann liegt Berufsunfähigkeit vor, so das OLG Saarbrücken in seinem Urteil (Az. 5 U 42/19). Selbstständiger Tennislehrer schließt Berufsunfähigkeitsversicherung ab – der Sachverhalt Der Versicherungsnehmer übt seit 1981 die Tätigkeit als selbstständiger Tennistrainer/Tennislehrer aus. Er schloss eine Berufsunfähigkeitsversicherung ab, […]

Weiterlesen

Arbeits- oder berufsunfähig – das ist hier die Frage

12. Juni 2020

Will eine Krankentagegeldversicherung für einen Kunden nicht mehr zahlen, weil dieser vermeintlich berufsunfähig ist, muss die das beweisen – oder ihre Leistungen weiter erbringen. Jeder Berufsunfähige ist krank, aber nicht jede Kranke berufsunfähig. Bleibt die Frage, wo die Grenze zwischen einer (vorübergehenden) gesundheitlichen Beeinträchtigung und einem Dauerproblem liegt, dass die Betroffenen zwingt, ihren Job aufzugeben? […]

Weiterlesen

Was tun, wenn sich die Gutachter widersprechen?

12. Juni 2020

Wenn es um viel Geld geht, kommt es vor Gericht oft zum Schaulaufen der Sachverständigen. Doch welchem Gutachten muss das Gericht Glauben schenken, wenn unterschiedliche Experten zu unterschiedlichen Ergebnissen kommen? Ein Gutachter ist ein Mensch, der auf die Interessen seiner Auftraggeber besonders gut achtet. Über den Wahrheitsgehalt dieses Kalauers mag man sich streiten. Fakt ist […]

Weiterlesen

Die schwierige Definition des Begriffs „Gebrechen“

10. Juni 2020

Im Laufe eines Lebens zieht der Mensch sich einige Blessuren zu. Doch darf ein Unfallversicherer die Leistung verweigern, weil die Unfallfolgen wegen solcher Vorschäden womöglich besonders schwerwiegend sind? Der Bundesgerichtshof betrachtet diese Frage differenziert. Handwerk hat goldenen Boden – und ein hohes Verletzungsrisiko. Dieser Erfahrung machte auch ein Maler, der im Oktober 2013 einen 20 […]

Weiterlesen

Unfallversicherung muss auch bei Vorschäden Invaliditätsentschädigung leisten

2. Juni 2020

Eine private Unfallversicherung kann bei Vorliegen einer Invalidität die Invaliditätsentschädigung nicht mit Verweis auf Vorschäden ablehnen, so der BGH in einer Entscheidung aus 2016 (Az. IV ZR 521/14). Ehrenamtliche Übungsleiterin stürzt – der Sachverhalt Bei einer Kinderturnstunde in einem Sportverein stürzte 2009 die Übungsleiterin unglücklich auf den Rücken. Sie verspürte heftige Schmerzen im Rücken und […]

Weiterlesen