Was gibt es neues im Versicherungsrecht?

Wir bleiben für Sie am Ball!

Das Recht ist wandelbar. Es ist stetigen Veränderungen unterworfen, da sich die allgemeinen Wertvorstellungen, die Lebensbedingungen, der technische Fortschritt und die wirtschaftlichen Gegebenheiten in einer Gesellschaft ändern. Doch nicht nur die Gesetze werden ständig vom Gesetzgeber angepasst und überarbeitet, auch durch die Rechtsprechung wird das Recht weiterentwickelt und vervollständigt. Rechtsbegriffe, die bis dato interpretationsbedürftig waren, werden durch Gerichte ausgefüllt und richtungsweisende Wertungen getroffen.

Um sein Recht erfolgreich durchsetzen zu können, muss man es kennen. Aus diesem Grund informieren wir hier regelmäßig über aktuelle Entscheidungen der Justiz.

Versicherungsrecht Offenbach

Soforthilfe im Versicherungsrecht

Sie benötigen rechtliche Beratung? Rufen Sie uns an oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Wir sind bekannt aus:

Mitgliedschaften:

Deutscher Anwaltverein Frankfurter Anwaltsverein Mitgleid im Anwaltverein AG Medizinrecht Deutsche Gesellschaft für Kassenarztrecht Anwälte für Ärtzte

Hamelner Gastronom erringt Etappensieg

8. März 2021

Die Württembergische soll einem Gastronomen aus Hameln eine Entschädigung für die coronabedingte Schließung seines Restaurants zahlen. Das entschied das Landgericht Hannover. Der der Aufschrei der Branche ist laut – und das letzte Wort in der Sache noch nicht gesprochen. Deutschland beginnt mit den ersten, vorsichtigen Lockerungen. Doch die Schäden des langen Lockdowns werden die Gerichte […]

Weiterlesen

Stürmische Debatte um einen Dachschaden

5. März 2021

Schäden am Haus plus Sturm in der Region gleich Versicherungsfall? Nicht unbedingt: Wer seine Wohngebäudeversicherung in Anspruch nehmen will, muss mehr tun, um einen bedingungsgemäßen Schaden nachzuweisen. Xantippe, Yulia, Bianca und Hanna. Diese vier Sturmtiefs verursachten im vergangenen Jahr erhebliche Schäden in Deutschland. Und Experten warnen, dass sich Hausbesitzer wegen des Klimawandels immer häufiger mit […]

Weiterlesen

Hier gilt die StVO – ein bisschen

12. Februar 2021

Nimmt ein Autofahrer einem anderen die Vorfahrt und verursacht dadurch einen Unfall, ist die Schuldfrage klar? Nicht unbedingt. Das Landgericht Saarbrücken urteilte nun: Entscheidend ist, wo sich der Zusammenstoß ereignet…. Was ist dran an dem alten Kalauer, dass manche Automarken über eine „eingebaute Vorfahrt“ verfügen? Offenbar nicht viel. Das belegt ein aktuelles Urteil des Landgerichts […]

Weiterlesen

Der feine Unterschied zwischen „zweckdienlichen“ und „notwendigen“ Behandlungen

11. Februar 2021

Kassenpatienten erhalten Standardmedizin, Privatversicherte alles, was sie wollen? Wie falsch dieses weit verbreitete Vorurteil ist, belegt einmal mehr ein aktuelles Urteil. Mitglieder der gesetzlichen Krankenversicherung sind es gewohnt, beim Arzt mitunter zuzahlen müssen. Der Grund: „Leistungen, die nicht notwendig oder unwirtschaftlich sind“, dürfen sie weder beanspruchen, noch dürfen AOK & Co. sie bewilligen. So steht […]

Weiterlesen

Verstoß gegen Wahlarztvereinbarung: 7000 Euro Schmerzensgeld

20. Januar 2021

Wer sicherstellen will, dass er nicht von einem Anfänger, sondern von erfahrenen Spezialisten operiert wird, schließt mit seinem Krankenhaus oft eine Wahlleistungsvereinbarung ab. Solche Verträge sind aber vielfach das Papier nicht wert, auf dem sie stehen…. Das Krankenhausentgeltgesetz unterscheidet zwischen den sogenannten „allgemeinen Krankenhausleistungen“ und den „Wahlleistungen“. Patienten, die bei ihrer Aufnahme in der Klinik […]

Weiterlesen

So teuer können vorgetäuschte Krankheiten werden

20. Januar 2021

Tricksereien und falsche Traumata: Warum ein Versicherter 1,1 Millionen Euro inklusive Zinsen an seine Krankentagegeldversicherung zurückzahlen muss. Psychische Krankheiten nehmen zu und gehören mittlerweile zu den Hauptursachen, derentwegen Menschen (vorübergehend oder dauerhaft) aus dem Berufsleben scheiden. Entsprechend war der Fall eines heute 45-jährigen Versicherungsnehmers auch erst einmal nichts Besonderes. Der Mann hatte es in seiner […]

Weiterlesen

Ersatz von Schäden im Lockdown: Warum ein Regensburger Wirt leer ausgeht

19. Januar 2021

Das Landgericht Regensburg hat die Klage eines Gastwirts gegen die zwangsweise Betriebsschließung im Corona-Frühjahr 2020 abgewiesen. Dem Gastronom war dadurch ein Schaden von 150 000 Euro entstanden. Das letzte Wort in der Sache ist allerdings noch nicht gesprochen. Ist es ein Fall für die Betriebsschließungsversicherung, wenn ein Gastwirt wegen einer Pandemie, die von einem bis […]

Weiterlesen

Tagegeld: Auch Termine beim Therapeuten gehören zur „ärztlichen Behandlung“

29. Dezember 2020

Wie lange erhalten Versicherte von ihrer Unfallversicherung ein Tagegeld? Versicherer versuchen immer wieder, die Bezugsdauer zu drücken. Ein aktuelles BGH-Urteil dürfte ihnen diese Taktik jedoch deutlich erschweren. Private Unfallversicherung zahlen ihren Kunden immer dann einen bestimmten Geldbetrag, wenn diese einen Unfall erleiden, der zu dauerhafte körperliche Schäden führt. Neben dieser Hauptleistung nach dem Motto „Geld […]

Weiterlesen